Archiv für den Monat: April 2010

Atomkraft / Atommüll

Die Fraktion von CDU/CSU und FDP plant eine Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken in Deutschland von bis zu 28 Jahren (Quelle: ). Und dass, obwohl auch nach 42 Jahren Atomkraft in Deutschland (das Kraftwerk Obrigheit ging 1968 ans Netz) die Frage der Entsorgung des Atommülls nicht geklärt ist und immer noch in sogenannten Zwischenlagern oberirdisch gelagert wird.

Daraus folgere ich, dass die Wähler dieser 3 Parteien auch für eine Laufzeitverlängerung sind.

Da ich ein Freund pragmatischen Lösungen bin, schlage ich vor, jedem Wähler dieser Parteien einen Castor in den Keller zu stellen. Das hat viele Vorteile:

  1. Deutschland muss keine neuen Zwischenlager bauen, betreiben und bewachen.
  2. Da Castoren mit Atommüll viel Wärme abgeben, müssen diese Häuser nicht mehr mit CO2-ausstoßenden herkömmlichen Heizungen erwärmt werden.
  3. Da die Castoren auch noch in einer Millionen Jahre (hat irgendein Wähler überhaupt eine Idee, was das für ein Zeitraum ist?) noch strahlen, erledigt sich das Problem mit den CDU/CSU und FDP-Wählern ganz von alleine und es wird irgendwann nur noch ökologischer handelnde Menschen geben…