In Deutschland geht Liebe durch den Magen

Ich lese hin und wieder gerne mal etwas erotisches. Leider sind erotische Bücher / Geschichten ziemlich rar – was man findet ist entweder harte Pornographie und/oder oft nur Müll. Gutes ist gerade auf dem Gebiet wahnsinnig schwer zu finden.

Deswegen schaue ich gerne durch große Buchläden wie zum Beispiel den Hugendubel – immer wieder auf der Suche nach etwas Gutem. Dabei fällt mir immer wieder auf, dass es viele Regale voll mit Kochbüchern gibt, aber nur ganz wenige mit Dingen, die sich rund um Erotik und/oder Sex drehen.

Deswegen stellen sich mir ein paar Fragen:

  • Sind wir in Deutschland die geborenen Liebhaber, die nichts lesen und dazulernen müssen? Kennen und können wir alles, was zu zweit Spaß und Lust macht?
  • Oder sind wir so prüde, dass wir um alles, was mit Erotik zu tun hat, einen großen Bogen machen?
  • Oder essen wir einfach nur lieber, als uns mit Erotik zu befassen? Das würde erklären, warum wir viel mehr fette als schwangere Bäuche in Deutschland haben… 😉