Der Deutschen liebestes Spielzeug

Mein Sohn Michel brauchte heute das Auto. So mussten meine Frau und ich zu Fuß zum Einkaufen – und das bei diesen Schneemassen. Und es zeigt sich wieder mal, wie sehr sich in Deutschland alles ums Auto dreht. Die meisten Straßen sind geräumt; die meisten Fußwege sind es nicht. Und ohh wehe, es traut sich ein Fußgänger auf den geräumten Straßen zu laufen… Dann hält sofort das nächste Auto und eine Fahrerin oder ein Fahrer schimpfen aus dem Auto heraus, ob man nicht den (nicht geräumten) Fußweg benutzen könnte.

Da stellen sich mir ein paar Fragen:

  • Alles redet vom CO2-Ausstoß. Wer ist umweltfreundlicher unterwegs? Fußgänger oder Autofahrer?
  • Fällt ein Auto mit 4 Rändern schneller um, als ein Fußgänger auf zwei Beinen?
  • Ist es im Auto kälter als draußen? So eilig, wie es Autofahrer haben, könnte man meinen, dass sie schneller frieren.
  • Sind Fußgänger Menschen zweiter Klasse, dass deren Wege nicht geräumt werden (müssen)?

Ich kann nur sagen, dass wie heute für die 1,2 km hin und zurück zur Norma über 2 Stunden gebraucht haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image